Französisch

Bienvenue

Französisch an der Realschule Dingolfing

Ab der 7. Klasse haben die Schüler der Realschule Dingolfing die Möglichkeit, sich für das Wahlpflichtfach Französisch zu entscheiden.
In diesem Zweig (3a) erlernen die Schüler zum Teil auf spielerische Art die französische Sprache.

Nach vier Jahren Wahlpflichtunterricht in Französisch verfügen unsere Schüler über gute Französischkenntnisse, die ihnen auch durch das international anerkannte Sprachzertifikat DELF bestätigt werden.

Was ist DELF??

Le Diplôme d’Etudes en Langue Française

DELF ist ein international anerkanntes Sprachdiplom, das in verschiedenen Niveaustufen (A1, A2, B1, B2, C1, C2) erworben werden kann.

Schüler, die sich in der 10. Jahrgangsstufe zum DELF anmelden, erhalten bei Bestehen der Prüfung ein Zertifikat über die Niveaustufe B1.

Aber auch schon in der 9. Klasse haben die Schüler die Möglichkeit, sich für DELF anzumelden und die Prüfung für die Niveaustufe A2 abzulegen. Diese Prüfung findet an der Schule auch als 3. Schulaufgabe im Klassenverband statt.

Die Prüfungen für beiden Niveaustufen sind ähnlich aufgebaut und umfassen die vier Bereiche: Hörverstehen, Leseverstehen, Schreiben und Sprechen.

So kurz vor Weihnachten konnten sich die Schüler der mittlerweile zehnten Klasse über ihre frisch eingetroffenen DELF-Diplome aus Sèvres freuen. Sie schreiten in großen Schritten auf die Abschlussprüfung zu und auch einige von ihnen werden sich wieder für die nächsthöhere DELF-Stufe B1 anmelden, die sie zweifelsohne erfolgreich absolvieren werden.

Gründe, die für das Französische sprechen:

– Eine zweite Fremdsprache erweitert die Chancen bei Bewerbungen

– Mit Französisch hat man die 2. Fremdsprache, die für das allgemeine Abitur benötigt wird.

– Frankreich ist Deutschlands wichtigster Handelspartner

– Französisch wird in rund 55 Ländern der Welt gesprochen

– Französisch ist Arbeitssprache in nahezu allen internationalen Organisationen wie z.B. UNO, UNESCO oder Europarat

– Das Französische erweitert den sprachlichen und kulturellen Horizont der Schüler

 

DeutschFranzösischerTag
an der Realschule Dingolfing

Am 22. Januar 1963 unterzeichneten der damalige französische Staatspräsident Charles de Gaulle und der deutsche Bundeskanzler
Konrad Adenauer den Elysèe-Vertrag.

Beide wollten damit die Konflikte der Vergangenheit überwinden und Deutschland und Frankreich dauerhaft versöhnen. Seit jeher pflegen
beide Länder einen intensiven, freundschaftlichen und kulturellen Austausch.

40 Jahre später, am 22. Januar 2003, erklärten ihre Nachfolger, Präsident Jacques Chirac und Bundeskanzler Gerhard Schröder, den
22. Januar zum "Deutsch-Französischen-Tag".

Anlässlich dieses besonderen Tages durften die Schüler der siebten und achten Jahrgangsstufe in diesem Schuljahr an einem Comic-Wettbewerb der Herzog-Tassilo-Realschule teilnehmen. Das Motto war natürlich die deutsch-französische Freundschaft und bereits vor Weihanchten machten sich einige Schüler der beiden Jahrgangsstufen an die Arbeit.

Die Ergebnisse waren sehr erfreulich und so konnten sich die Gewinner des Comic-Wettbewerbes über kleine Präsente freuen.