2017/18

13.10.2017

Reptilien hautnah für die 6. Klassen der Realschule Dingolfing

In der vergangenen Woche war es wieder soweit: Für die 6. Klassen der Herzog-Tassilo-Realschule Dingolfing hieß es „Reptilien hautnah“. Bereits seit vielen Jahren erfahren die Schülerinnen und Schüler in einem 90-minütigen Vortrag alles Wissenswerte über Reptilien. Selbstverständlich sind auch echte Schlangen, Echsen und Schildkröten beim Unterricht der besonderen Art mit dabei. Diese dürfen die Kinder nicht nur berühren, sondern bei genügend Mut zum Teil auch selbstständig in die Hand nehmen.

06.10.2017

10. Klassen der Realschule Dingolfing in Berlin


Mit Beginn des neuen Schuljahres machten sich die Klassen 10 a, b und c der Herzog-Tassilo-Realschule Dingolfing auf den Weg nach Berlin zur traditionellen Abschlussfahrt. Nach knapp neunstündiger Busfahrt erreichten die 81 Abschlussschüler sowie ihre 6 Lehrkräfte die Hauptstadt und machten sich nach dem Check-In gleich auf den Weg in´s „Route 66“, wo man bei Burger, Pommes Co. den Abend ausklingen ließ. Die folgenden Tage waren nicht nur gespickt mit touristischen Sehenswürdigkeiten, auch historische und politische Besichtigungen standen auf dem Plan. Das ehemalige Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen, der Fernsehturm am Alexanderplatz, das dunkle und unheimliche Museum „Dungeon“, eine Stadtrundfahrt und der Besuch des Improvisationstheaters „Paternoster“ waren nur einige der Programmpunkte im Verlauf der Woche. Natürlich durfte auch ein Besuch im Bundestag nicht fehlen. Der frisch gewählte MdB Max Straubinger empfing die Gäste aus seinem Heimatwahlkreis und schilderte den Schülern in einem kurzweiligen und informativen Vortrag den Alltag eines Abgeordneten im Deutschen Bundestag. Die zahlreichen Fragen der Schüler zeugten von großem Interesse und wurden bereitwillig beantwortet. Abschließend stattete man der Kuppel des Reichstagsgebäudes einen Besuch ab und bestaunte den herrlichen Blick auf Berlin. Krönender Abschluss einer spannenden und harmonischen Woche war natürlich der vom Reiseveranstalter organisierte Discoabend, bei dem bis in die späten Abendstunden getanzt und gesungen wurde. Etwas müde und mit vielen bleibenden Eindrücken im Gepäck kehrte die Reisegruppe dann am späten Freitagnachmittag wieder nach Dingolfing zurück, bevor es dann in den anstrengenden Endspurt Richtung Abschlussprüfung geht. Die Klassen 10 d und e machen sich in der kommenden Woche auf den Weg nach Berlin.

29.09.2017

10. Klassen der Realschule Dingolfing im KZ Mauthausen
 

Im Rahmen des Geschichtsunterrichts unternahmen die 10. Klassen de rHerzog-Tassilo-Realschule Dingolfing in der vergangenen Woche eine Exkursion in die Gedenkstätte Mauthausen. Das in der Nähe von Linz gelegene ehemalige Konzentrationslager der Nationalsozialisten existierte von 1938 bis 1945. Es wurden etwa 200.000 Menschen aus 30 Nationen dorthin deportiert, 100.000 davon überlebten nicht. Schon alleine die Zahlen und Fakten zu diesem Ort stimmten die Schüler sehr nachdenklich. Zeitzeugenberichte von ehemaligen KZ-Häftlingen oder auch Anwohnern erinnerten daran, dass hinter diesen anonymen Zahlen Einzelschicksale stecken, jedes mit seiner ganz eigenen Leidensgeschichte. Die Anlage mit ihren unüberwindbaren Mauern, Stacheldrahtzäunen und dem Appellplatz im Innenhof erzeugte bei den Gruppen auch 80 Jahre später immer noch eine beängstigende und bedruckende Atmosphäre. Die Schüler waren sich einig, dass sie zwar nicht mehr für die Vergangenheit unseres Landes verantwortlich gemacht werden können, aber man unbedingt dafür sorgen müsse, dass so etwas in Zukunft nie wieder passiere.Dies ist eine Aufgabe, die gerade in der heutigen Zeit wieder an Aktualität gewonnen hat. 

22.09.2017

5. Klassen der Realschule Dingolfing wurde der Einstieg erleichtert​

Gerade die ersten Wochen sind für die Schülerinnen und Schüler der 5. Jahrgangsstufe besonders aufregend. Neue Schule, Lehrer, Mitschüler – es ist einiges, mit dem die Kinder konfrontiert werden. Um ihnen den Einstieg daher so leicht wie möglich zu machen, wurden an der Herzog-Tassilo-Realschule Dingolfing zahlreiche Aktionen gestartet. 
Bereits bei der Einschreibung und am ersten Schultag gab es Begrüßungsordner für die Eltern und Erziehungsberechtigten zu erwerben, in denen sie alle wichtigen Informationen über die Schule und genügend Platz für Elternbriefe und Zeugnisse finden. 
Die Schüler selbst wurden in den ersten Tagen von älteren Schülern betreut, die sie unter anderem zum richtigen Schulbus begleiteten. Daneben gab es in der Aula eine Modenschau für Groß und Klein, bei der die freiwillige Schulkleidung präsentiert wurde. Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8 b stellten sich gerne als Models zur Verfügung, während über die angebotenen Modelle, Farben, und Preise sowie die Bestellung und Bezahlung über den Onlineshop auf der Homepage informiert wurde. 
Den Abschluss der „Eingewöhnungsangebote“ bildete für die 5. Klassen schließlich die beliebte Schulhausrallye, bei der sie mit Feuereifer das Schulgebäude erkundeten und Fragen dazu beantworten mussten.
Demnächst wird den 5. Klassen auch das System der Streitschlichter an der Realschule vorgestellt. Eigens ausgebildete Schüler versuchen dabei kleine Konflikte unter Mitschülern professionell und friedlich in den Unterrichtspausen zu lösen, ehe die Kennenlernparty folgt, die von den Freizeittutoren der 9. und 10. Jahrgangsstufe mit viel Einsatz organisiert und geleitet wird.
In der kommenden Schulwoche findet schließlich zudem für alle Eltern und Erziehungsberechtigten der fünf 5. Klassen der traditionelle Elternabend mit dem jeweiligen Klassenleiter statt, an dem sie neben einer kurzen Vorstellung ihrer Tätigkeitsfelder durch die Grundschullotsin, Schulpsychologin und Beratungslehrerin sowie Elternbeiratsvorsitzenden auch von den Hauptfachlehrkräften einen Überblick über den Unterrichtsstoff und Ablauf des ersten Schuljahres an der Realschule bekommen.

 

12.09.2017

Realschüler spenden Erlös des Sommerfestes – Soziales Engagement für „Aktion gegen den Hunger in der Welt“

In der ersten Schulwoche wurde der endgültige Gesamterlös des letzten Sommerfestes in Höhe von 3.000 Euro an die renommierte Organisation ACF International in Berlin überwiesen, welche in diesem Jahr Äthiopien nachhaltig und effizient im Kampf gegen den Hunger unterstützt. 
Die Schüler der Herzog-Tassilo-Realschule bekamen bereits im vergangenen Frühling Besuch aus der Hauptstadt, um durch eine Referentin Wissenswertes über die Arbeit der deutschen Sektion von „Action contre la Faim“ zu erfahren. Seit 38 Jahren kämpft die internationale Vereinigung gegen Mangelernährung, schafft Zugang zu sauberem Wasser und gesundheitlicher Versorgung oder errichtet sanitäre Anlagen. Mit über 7000 Mitarbeitern leistet sie Nothilfe bei Konflikten, Naturkatastrophen, Krankheiten bzw. Epidemien oder einer chronisch unsicheren Ernährungssituation. Jährlich profitieren davon 14,7 Millionen Menschen in 47 Ländern. Kein Geringerer als Nelson Mandela meinte einmal: „Aktion gegen den Hunger ist in krisengeschüttelten Regionen im Einsatz, in die sich andere nicht wagen.“
Als international führende Organisation, wenn es um den Aufbau lebensnotwendiger Exis­tenzgrundlagen oder humanitäre Expertise geht, stellt „Aktion gegen den Hunger“ die Hilfe zur Selbsthilfe in den Vordergrund, indem beispielsweise zusätzliche Einkommensquellen für Familien geschaffen werden. Die lebensrettenden Programme und die plakative Darstellung der verheerenden Auswirkungen, die verschiedene Klimakatastrophen auf die Bevölkerung in Äthiopien haben, überzeugten schließlich die Realschüler, sich beim Lauf gegen den Hunger in der Welt zu beteiligen und die Einnahmen des alljährlichen Schulfestes zugunsten dieses wohltätigen Zweckes zu spenden.
Durch den sportlichen Einsatz und die finanzielle Unterstützung vonseiten ihrer„Fanclubs“ konnten insgesamt 3.464,30 Euro gesammelt werden, wobei der Rest für die beiden Patenkinder der Schülermitverantwortung (SMV) in Togo und Kolumbien verwendet wird. Allein mit 28 Euro kann ein mangelernährtes Kind zwei Monate lang mit einem nährstoffreichen Brei versorgt werden. 
An dieser Stelle gilt der ausdrückliche Dank der Schulfamilie allen Gästen, Eltern, Verwandten und Besuchern des Sommerfestes generell, die sich durch ihre tatkräftige Beteiligung und Gönnerhaftigkeit engagiert und den großartigen Erfolg des Projektes ermöglicht haben.

 

12.09.2017

Neues Schuljahr an der Herzog-Tassilo-Realschule Dingolfing
 
Seit dem gestrigen Dienstag herrscht wieder geschäftiges Treiben an der Herzog-Tassilo-Realschule Dingolfing. Das neue Schuljahr 2017/18 hat begonnen und damit tummeln sich ab sofort 746 Schülerinnen und Schüler im Schulhaus. Insgesamt gibt es 29 Klassen, die Klassenstärke beträgt durchschnittlich 26 Schüler. Aufgrund der großen Schülerzahl bestehen mit Ausnahme der 8. Jahrgangsstufe alle anderen Jahrgangsstufen aus fünf Klassen. 
Unterrichtet werden die Kinder und Jugendlichen von 59 Lehrkräften. Wie in den vergangenen Jahren wurden der Realschule auch heuer wieder Referendare zugeteilt, die drei Damen werden ihre Ausbildung in Dingolfing abschließen. Zudem beschäftigt die Schule weiterhin drei Aushilfslehrkräfte sowie einen neuen Kollegen. Die gesamte Schulfamilie ist voller Tatendrang und hofft auf eine gute Arbeitsatmosphäre und ein erfolgreiches Schuljahr. 
Ob die beliebten Chor- und Forscherklassen in den Jahrgangsstufen fünf und sechs, Ergänzungsunterricht in den Kernfächern, Mittags- und Nachmittagsbetreuung, Streitschlichter, Lern- und Freizeittutoren, Teilnahme an diversen Sportwettkämpfen, Lese-, Mal- und Naturwissenschaftswettbewerbe, Theater- und Musicalbesuche, Vorträge, Advents- und Bunter Abend, Sommerfest und Weihnachtsbasar, Exkursionen oder mehrtägige Studienfahrten wie Kennenlern- bzw. Erlebnistage (5. und 7. Jahrgangsstufe), Tage der Orientierung (9.Jahrgangsstufe) und Abschlussstudienfahrt nach Berlin (10. Jahrgangsstufe) – die Realschule wird sich auch in diesem Schuljahr wieder intensiv bemühen, den Wünschen, Neigungen und Problemen ihrer Schüler gerecht zu werden. Selbstverständlich werden auch Wahlfächer wie Schulchor, Schulband, Schulradio, Schülerzeitung und Konversationskurse angeboten. 
Vor allem der Bereich Mathematik/Naturwissenschaften sowie die Fremdsprachen finden besondere Beachtung. Dazu gibt es einerseits die Wahlfächer „Physik-Übungen“und „Robotik“. Andererseits gibt es die Möglichkeit zum Erwerb international anerkannter Sprachzertifikate in Englisch und Französisch sowie den bilingualen Sachfachunterricht, der in der 7. Jahrgangsstufe auf freiwilliger Basis belegt werden kann und dann bis zur 9. Jahrgangsstufe verpflichtend fortgeführt werden muss (im Fall der Realschule Dingolfing „Geschichte auf Englisch“). 
Ein großes Augenmerk liegt zudem auf der Förderung von Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund, die durch verschiedene Angebote bei ihrem schulischen Weiterkommen unterstützt werden sollen. Gemeinsam soll für alle ein vielfältiges und im wahrsten Sinne des Wortes buntes Schulleben gestaltet werden, in dem sich die Kinder und Jugendlichen frei entfalten können und zu einem intensiven sowie gewinnbringenden Arbeiten motiviert werden.